Allgemeine Geschäftsbedingungen der d2mberlin GmbH

1. Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge zwischen der d2mberlin GmbH, Kaiserdamm 100, 1457 Berlin, (im Folgenden „d2m“) und ihren Kunden, für alle Angebote der d2m und für alle Aufträge an die d2m.

(2) Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung, auch wenn ihrer Geltung im Einzelfall nicht ausdrücklich widersprochen wird.

2. Vertragsparteien

(1) d2m erbringt Leistungen auf eigene Rechnung und in eigenem Namen. In diesem Fall wird d2m Vertragspartner des Kunden.

(2) d2m vermittelt aber auch Leistungen Dritter. In diesem Fall wird der Dritte Vertragspartner des Kunden. In diesen Fällen wird der Dritte in geeigneter Weise als Vertragspartner benannt, insbesondere durch einen entsprechenden Hinweis im Angebot auf der Homepage, spätestens jedoch in der Auftragsbestätigung. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Dritten.

3. Vertragsabschluss

(1) Ein wirksamer Vertrag kommt erst zustande, wenn d2m eine Bestellung, ein Angebot oder einen Auftrag in Textform, insbesondere per Mail oder schriftlich, bestätigt (Auftragsbestätigung) oder die bestellten Tickets oder Waren an den Kunden abgeschickt hat.

(2) Reservierungen, Bestellungen, Angebote und Aufträge sind unverbindlich. Unverbindlich sind auch Bestätigungen über den Eingang von Reservierungen, Bestellungen, Angeboten, Aufträgen oder sonstige Eingangsbestätigungen.

4. Preise, Zahlungsarten, Zahlungsfristen, Rücklastkosten

(1) Preise, Gebühren und Kosten (Entgelte) werden in den jeweiligen Produktbeschreibungen zu den einzelnen Angeboten ausgewiesen. Verbindlich sind jeweils diejenigen Beträge, die in der Auftragsbestätigung oder bei einer Online-Bestellung im Warenkorb angegeben sind.

(2) Soweit die Entgelte nicht im Voraus oder per Kreditkarte gezahlt werden, oder nichts anderes bestimmt ist, sind sie innerhalb von 7 Werktagen ab Zugang der Auftragsbestätigung oder Rechnung zur Zahlung fällig. Erfolgt die Zahlung nicht fristgerecht, ist d2m nach einmaliger Mahnung zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, aber nicht verpflichtet. Soweit Tickets rücktrittsbedingt nur zu einem Entgelt verkauft werden können, das unterhalb des mit dem Kunden vereinbarten Entgelts liegt, bleibt der Kunde zur Zahlung des Differenzbetrages verpflichtet.

(3) Können Einzugsermächtigungen oder Kreditkartenzahlungen mangels Deckung nicht ausgeführt werden, oder werden solche Zahlungen mangels Deckung von der Bank wieder zurück gegeben, gerät der Kunde mit der Zahlung in Verzug. In diesem Falle ist d2m berechtigt, vom Kunden die entstandenen Bankgebühren zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr zu verlangen. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 5,00 Euro, es sei denn der Kunde weist nach, dass d2m durch die Bearbeitung der nicht ausgeführten bzw. zurückgegebenen Zahlung kein oder ein wesentlich geringerer Aufwand entstanden ist.

5. Eigentumsvorbehalt

Übersandte Waren und Tickets bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Entgelts Eigentum von d2m bzw. des Dritten.

6. Lieferfristen, Termine, Veranstaltungsorte

(1) Von d2m angegebene Lieferfristen und Liefertermine sind grundsätzlich unverbindlich, es sei denn sie werden ausdrücklich in elektronischer Form zugesichert.

(2) Es sind nur diejenigen Veranstaltungstermine verbindlich, die in der Auftragsbestätigung enthalten oder auf dem Ticket abgedruckt sind.

(3) d2m und alle Veranstalter behalten sich vor, den Ort der Veranstaltung kurzfristig zu verlegen.

7. Stornierungen, Gewährleistungen, Haftung

(1) Tickets sind von der Rückgabe und vom Umtausch ausgeschlossen, es sei denn die Veranstaltung wird vom Veranstalter abgesagt oder zeitlich verschoben. Bei Ausfall oder Verlegung einer Veranstaltung erstatten wir den Kaufpreis bei Rücksendung der bei uns gekauften Karten. Porto und Bearbeitungskosten, sowie etwaige Reise- und sonstige Kosten werden generell nicht erstattet.

(2) Ist eine gelieferte Ware mit einem Sachmangel behaftet, kann der Kunde zunächst die Beseitigung des Mangels oder Lieferung von mangelfreier Ware verlangen. Ist der Kunde Unternehmer, kann d2m zwischen der Mangelbeseitigung oder Lieferung einer mangelfreien Ware wählen. Die vom Kunden gewählte Art der Nacherfüllung kann verweigert werden, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.

(3) d2m haftet nicht für einfache Fahrlässigkeit. Ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

8. Widerrufsrecht, Muster-Widerrufsformular

(1) Bei der Bestellung von Tickets steht dem Kunden kein Widerrufsrecht zu, wenn sie für einen spezifischen Termin oder Zeitraum gelten (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB).

(2) Im Übrigen gilt für Verbraucher folgendes Widerrufsrecht:

Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (d2mberlin GmbH, Kaiserdamm 100, 14057 Berlin, Tel.: (030)755492550, Fax: (030)755492559, E-Mail: office@d2mberlin.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Für den Widerruf können Sie folgendes Formular verwenden: Formular

9. Veranstaltungen

(1) Der Inhaber des Tickets ist zur Teilnahme an der Veranstaltung berechtigt, es sei denn in der Produktbeschreibung der Veranstaltung ist etwas anderes angegeben oder das Ticket enthält benennt eine bestimmte Person. Der Zeitpunkt des Einlasses ist auf dem Ticket vermerkt. Ein Recht zum Betreten des Veranstaltungsortes steht dem Kunden nur nach Weisung des Ordnungsdienstes oder der Einlasskontrolle zu.

(2) Mit der Beendigung der Veranstaltung erlischt das Recht zum Aufenthalt in den Veranstaltungsräumen.

(3) Dem Kunden ist es untersagt, eigene Speisen und Getränke in die Veranstaltungsräumlichkeiten mitzunehmen. Ordnungsdienst und Einlasskontrolle können Ausnahmen gestatten.

(4) Dem Kunden sind mit Betreten der Veranstaltungsräumlichkeiten Ton- und Videoaufzeichnungen gleich welcher Art untersagt. Zuwiderhandlungen berechtigen zur Entfernung des Kunden aus den Räumlichkeiten und zur vorübergehenden Wegnahme der Aufzeichnungsgeräte zum Zwecke der Löschung der Aufzeichnungen.

(5) Dem Kunden ist es untersagt, gefährliche Gegenstände jeglicher Art, Flaschen und Dosen in die Veranstaltungsräumlichkeiten mitzunehmen. Absatz 4 Satz 2 gilt entsprechend.

10. Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Erfüllungsort für Lieferungen und Leistungen ist Berlin, sofern der Kunde Unternehmer im Sinne von § 14 BGB ist.

(3) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Ansprüche ist das Amtsgericht Charlottenburg bzw. das Landgericht Berlin, wenn der Kunde Kaufmann ist. Es bleibt d2m unbenommen, den Kunden an seinem Wohn- oder Geschäftssitz oder am Ort seines gewöhnlichen Aufenthalts oder an einem anderen zulässigen Ort zu verklagen.

Stand: 10.08.2015 (Version 3.1)

Download : AGB PDF